Unsere Geschichte

Unsere Vision

Wir machen Pflege einfach und verständlich.

Der lange Weg zur Idee

In dieser Zeit ist mir klar geworden, wie viel Lebensqualität bei denjenigen Menschen verloren geht, die schon gar nicht auf ein solches Familiennetz zurückgreifen können. Besonders überrascht hat mich aber, dass es bei der papierlastigen Antragstellung der Pflegeleistungen bis heute keine digitale Unterstützung für pflegende Angehörige gibt. Schon damals habe ich gedacht: “Digitalisierung und Pflege – das muss man doch zusammenführen”.

2016: Erste Versuche parallel zum Studium und Referendariat

Während meines Studiums habe ich deshalb 2016 die Pflegewächter UG gegründet, um Pflegeleistung durch Nutzer bewerten zu lassen; vergleichbar mit dem Hotelbewertungsportal booking.com. Weil ich die Dienstleistung für die Nutzer kostenlos halten wollte, habe ich das Projekt damals als Serviceelement in nahezu allen Pflegekassen vorgestellt sowie einzelnen Pflegestützpunkten und Sozialämtern präsentiert. Am Ende habe ich mich total verzettelt und an Produktideen dieser Parteien herumgebastelt. Viel zu spät ist mir aufgefallen, dass ich so mein ursprüngliches Ziel, die Pflege für Angehörige und pflegebedürftige Menschen zu vereinfachen, komplett aus den Augen verloren hatte.

2019: Preisträger Social Entrepreneurship Camp

Der Wunsch in der Pflege etwas zu verändern, hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Aus den damals geführten Gesprächen und Rückmeldungen der verschiedenen Parteien habe ich die Idee eines Generators für Pflegeanträge entwickelt. Im Februar 2019 habe ich diese Projektidee auf dem Social Entrepreneurship Camp der Region Hannover gepitcht, damit den ersten Platz und eine Wildcard für das Social Innovation Center der Region Hannover gewonnen.

Ab Dezember 2019 haben wir dann im Social Innovation Center an der Idee weitergearbeitet, einen ersten Prototypen sowie ein Wirkungs- und Geschäftsmodell entwickelt und konnten auch erste Kooperationspartner überzeugen.

2020: Projektförderungen durch BMWi und Region Hannover

Als Gründerteam und mit den erarbeiteten Konzepten haben wir das EXIST-Gründerstipendium des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und später auch eine Förderung durch den Fonds für Digitales der Region Hannover erhalten. Jetzt arbeiten wir mit Hochdruck an der Entwicklung unserer Beratungssysteme